Legoland Deutschland – der Park

--

Legoland Deutschland

Legoland Deutschland – Ein Spaß für die ganze Familie
Seit dem Jahre 2002 werden im bayrischen Günzburg Kinderträume wahr: Im Legoland sorgen über 50 Attraktionen in acht Themenbereichen für einen unvergesslichen Tag. Piraten, Ritter, Prinzessinen, Rennfahrer und Abenteurer – sie alle können in ihren Fantasiewelten die aus weit über 50 Millionen Legosteinen bestehenden Bauwerke, Figuren und Tiere bestaunen.
Erdacht wurden diese im dänischen Billund, dem Hauptsitz von Lego. Weitere Legoparks gibt es außerdem im britischen Windsor und in Kalifornien, USA.

Neben den Abenteuerwelten steht vor allem das Miniland im Mittelpunkt. Bekannte Gebäude und Wahrzeichen aller Herren Länder wurden hier maßstabsgetreu nachgebaut – allein mit handelsüblichen Legosteinen. Nirgends sonst findet man das Berliner Reichstagsgebäude, die Skyline von Frankfurt und die Grachten Venedigs, den Hamburger Hafen, die Schweizer Bergkulisse und das prächtige Schloss Neuschwanstein so dicht beieinander. Rekordhalter ist übrigens mit einer Million verbauten Legosteinen und 30.000 Miniatur-Fußballfans die Allianz Arena.

Doch nicht nur die wirklichkeitsgetreue Darstellung der Gebäude beeindruckt Kinder und Eltern gleichermaßen, auch die Detailverliebtheit der Designer auf den Plätzen dazwischen ist wahrhaft beeindruckend. Belebte Straßen mit fahrenden Autos und Straßenbahnen, Flüsse auf denen Schiffe schwimmen, Menschen, die in Cafés sitzen und durch die Gassen flanieren, prägen das Gesamtbild.
Und weil ausprobieren immer spannender ist, lassen sich viele Objekte per Knopfdruck bewegen.

Lichter und Geräusche steuern die nötige Atmosphäre bei, besonders schön anzuschauen, wenn die Nacht über dem Miniaturland hereinbricht.
Doch nicht nur die Bauwerke, auch die Fahrgeschäfte im gesamten Legoland sehen aus, als seien sie aus Legosteinen gebaut. Kindgerechte Achterbahnen, Fahrschulen und Wellenreiter garantieren Spaß und ein bisschen Nervenkitzel.

Spannende Shows laden die kleinen Besucher zum Mitmachen ein und auch die Legoarena wartet mit allerlei interaktiven Experimenten auf. In einem Bau- und Testcenter sind ruhige Hände gefragt, denn hier kann sich jeder selbst am Bau eines Hochhauses versuchen.
Doch wem ein Tagesbesuch nicht ausreicht, kann neuerdings auch die Nacht im Legoland verbringen. Im neuen Legoland Feriendorf, direkt am Park, sind Familien in kreativen Kinderwelten untergebracht. Neben Ferienhäusern stehen zusätzlich ein großzügiger Campingbereich am Waldrand sowie mehrere Ritterzelte zur Verfügung.

Olli, der LEGOLAND Park-Drache, heißt jährlich zwischen März und November bis zu 1,3 Millionen Besucher willkommen. Eine Tageskarte für Kinder ist bereits ab 26 Euro erhältlich.